Dunkles

Aus Bier Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Dunkle Biere werden untergärig gebraut und haben bis zum Ende des 19. Jahrhunderts den Biergeschmack in Deutschland dominiert.

Farbe

Durch das dunkle Malz, das im Brauverfahren verwendet wird, reicht das Farbspektrum von einem bernsteinfarbenen bis zu einem dunkelbraunen Farbton.

Geschmack und Aroma

Aroma und Farbe werden durch die Verwendung dunkler Malze erzeugt, jedoch ist auch das Brauverfahren so ausgelegt, dass karamell-aromatische Komponenten stärker betont werden. Die Geruchs- und Geschmackseindrücke werden dominiert durch das Malzaroma, je nach Bier sind häufig auch sehr deutlich Schokoladen-, Röst- oder Broteindrücke wahrnehmbar. Die süßen Komponenten führen zu einem kräftigen Körper, es ist eine hohe Vollmundigkeit gegeben. Die Kohlensäure ist wenig wahrnehmbar, so dass die Biere sehr süffig wirken. Die Bittere ist meist zurückhaltend, jedoch gibt es in vielen Brauereien eine neue Braumeistergeneration, die auf sehr gekonnte Art die malzigen und süßen Eindrücke mit einer stärkeren Bittere und hervorgehobenen Hopfeneindrücken kombinieren. Die Bittereinheiten in der Regel um die 20 Bittereinheiten, manche Dunkle aber auch über 25 Bittereinheiten.

Stammwürze und Alkoholgehalt

Die Stammwürze der dunklen Biere liegt zwischen 11 und 13 %, der Alkoholgehalt im Bereich 4-5,5 Vol%.

Kategoriebeschreibung European Beer Star

European-Style Dunkel

Analytik:

Weblinks

European Beer Star

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge